18.-19. Jänner 2019: Erste Ministranten- u. Zeremoniarsakadamie

© Christian Brunnthaler

18.-19. Jänner 2019: Ministranten- und Zeremoniarsakademie

Christian Brunnthaler

© Christian Brunnthaler

18.-19. Jänner 2019: Ministranten- und Zeremoniarsakademie

Christian Brunnthaler

© Christian Brunnthaler

18.-19. Jänner 2019: Ministranten- und Zeremoniarsakademie

Christian Brunnthaler

© Christian Brunnthaler

18.-19. Jänner 2019: Ministranten- und Zeremoniarsakademie

Christian Brunnthaler

© Christian Brunnthaler

18.-19. Jänner 2019: Ministranten- und Zeremoniarsakademie

Christian Brunnthaler

© Christian Brunnthaler

18.-19. Jänner 2019: Ministranten- und Zeremoniarsakademie

Christian Brunnthaler

© Christian Brunnthaler

18.-19. Jänner 2019: Ministranten- und Zeremoniarsakademie

Christian Brunnthaler

© Christian Brunnthaler

18.-19. Jänner 2019: Ministranten- und Zeremoniarsakademie

Christian Brunnthaler

© Christian Brunnthaler

18.-19. Jänner 2019: Ministranten- und Zeremoniarsakademie

Christian Brunnthaler

© Christian Brunnthaler

18.-19. Jänner 2019: Ministranten- und Zeremoniarsakademie

Christian Brunnthaler

© Christian Brunnthaler

18.-19. Jänner 2019: Ministranten- und Zeremoniarsakademie

Christian Brunnthaler


© Christian Brunnthaler
© Christian Brunnthaler
© Christian Brunnthaler
© Christian Brunnthaler
© Christian Brunnthaler
© Christian Brunnthaler
© Christian Brunnthaler
© Christian Brunnthaler
© Christian Brunnthaler
© Christian Brunnthaler
© Christian Brunnthaler

„Ich war darauf eingestellt nur „Sie“ zu sagen, und auf einmal sind alle per Du...“ Positiv überrascht waren zwei Teilnehmer der ersten Ministranten- und Zeremoniarsakademie am 18. und 19. Jänner, dass das Priesterseminar ein offenes Haus ist und die Menschen, die darin wohnen keine weltfremden Leute sind. Für uns aus dem Priesterseminar war es eine Freude zu sehen, mit welcher Begeisterung und mit wie viel Herzblut die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen Ministrantinnen und Ministranten sind und damit Zeugnis für ihren Glauben geben. 25 junge Leute erfuhren am Samstag in vier Workshops mehr Wissenswertes über den Dienst am Altar. Wie ist das Messbuch aufgebaut? Welche Aufgaben hat ein Zeremoniar? Wie macht man Hostien? Was bedeutet Eucharistie? Und welche liturgischen Geräte und Kleidungsstücke gibt es wofür? Das waren nur einige der Fragen, die angesprochen wurden. Wir waren ziemlich gefordert, schließlich hatten wir es mit Profis zu tun.

Am Freitag durften wir einige der Älteren bereits etwas näher kennenlernen und verbrachten einen gemütlichen Abend bei Gesellschaftspielen in der Spielewelt Ludovico und im Seminar bei selbstgemachter Mehlspeise und begeisterten Gesprächen, die am Samstag in den Pausen auch mit den hinzugekommenen Minis ihre Fortsetzung fanden.

Mit der feierlichen Vesper im Dom, im Zuge derer Bischofsvikar Heinrich Schnuderl die Urkunden an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verlieh, beendeten wir den Tag und dankten Gott für die schöne gemeinsame Zeit.

Wir freuen uns auf die Wiederholung im nächsten Jahr!

André Straubinger



Grüß Gott auf unserer Website! Wir verwenden Cookies, um die Bereitstellung unserer Inhalte und Services zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.Mehr Informationen

OK